Allgemeine Teilnahmebedingungen
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB Teil: DRK Akademie

1. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und sind für den Kunden verbindlich.

2. Bei Kursen des Bereiches Gesundheit und Soziales ist die Gebühr per Bankeinzug zu begleichen. Die Einzugsformulare werden am Anfang des Kurses ausgehändigt. Eventuell anfallende Materialkosten sind direkt beim Kursleiter zu entrichten.

3. Sollte die Beschreibung des Seminars oder der Veranstaltung bestimmte Voraussetzungen an den Teilnehmer stellen, so erklärt der Kunde durch die Anmeldung, dass er bzw. die von ihm angemeldeten Teilnehmer die erforderlichen Voraussetzungen erfüllen. Die angemeldeten Teilnehmer sind verpflichtet, die auf Grund der Beschreibung des Seminars oder Veranstaltung erforderlichen Unterlagen mitzubringen.

5. Stornierungen müssen grundsätzlich schriftlich per Mail an I.Mayer@kv-kls.drk.de erfolgen
und werden vom DRK-Kreisverband Kaiserslautern-Stadt e.V. in gleicher Form bestätigt. Bei Stornierungen bis 5 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn wird keine Stornogebühr erhoben.

6. Bei kurzfristigen Stornierungen werden Ihnen die nachfolgenden Stornogebühren in
Rechnung gestellt.
• Vier Kalendertage vor Lehrgangsbeginn 25 % der Teilnahmegebühr
• Drei Kalendertage vor Lehrgangsbeginn 50 % der Teilnahmegebühr
• Zwei Kalendertage vor Lehrgangsbeginn 75 % der Teilnahmegebühr
• Ein Kalendertag vor Lehrgangsbeginn 100 % der Teilnahmegebühr

7. Die volle Teilnahmegebühr wird auch in jedem Falle des Nichterscheinens fällig,
unabhängig davon, weswegen der Teilnehmer zurücktritt oder nicht erscheint.

8. Der Teilnehmer hat jedoch das Recht, einen Vertreter zu benennen, der an seiner Stelle die Veranstaltung besucht. Die notwendigen Teilnahmevoraussetzungen müssen jedoch erfüllt werden.

9. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behält sich der DRK-Kreisverband Kaiserslautern-Stadt e.V. vor. Er ist berechtigt, Veranstaltungen räumlich zu verlegen und/oder einen anderen Termin ersatzweise zu benennen. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, u. a. Erkrankung des Referenten, höherer Gewalt oder bei zu geringer Teilnehmerzahl gilt die zugesagte Leistung als nicht verfügbar. In diesem Fall kann die Veranstaltung abgesagt oder verlegt werden. Der Teilnehmer wird unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.


Haftung / Haftungsbegrenzung

Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Die
Haftung des DRK-Kreisverband Kaiserslautern-Stadt e.V. beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


Der DRK Kreisverband-Kaiserslautern Stadt e.V. nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.


Mit der Anmeldung werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Kunden akzeptiert.